Neo Finance P2P – Risiko = Rendite?

Die P2P Plattform NEO Finance* ist inzwischen seit 2015 am Markt und erfreut sich stetigem Wachstums. Mit Sitz in Litauen ist die Plattform im deutschen Sprachraum allerdings noch recht unbekannt. Warum?

Die Plattform

Neo Finance* ist eine der wenigen Plattformen, die von einer Bankenaufsicht überwacht werden. Die Plattform versteht sich nicht nur als Vermittler für Verbraucherkredite, sondern vergibt Kredite auch selbst und besitzt eine E-Money Lizenz für ganz Europa.

Laut eigenen Angaben investieren aktuell (Stand 16.06.2019) 7260 Anleger über Neo Finance, mit einer Summe von insgesamt 34.017.447 € an finanzierten Krediten.

Die Plattform ist für Anleger recht interessant da es einige Unterschiede zu den führenden Plattformen wie bspw. Mintos* gibt, z. B. einen Provision Fund.

Die Oberfläche der Webseite ist nicht so ansprechend und übersichtlich wie bei anderen Konkurrenten, funktioniert allerdings und erfüllt ihren Job.

Besonderheiten

  • Bei Neuanmeldung* werden 20€ Startguthaben dem Konto gutgeschrieben
  • Kredite mit Zinsen zwischen 6% – 28%.
  • Alle Kredite kommen aus Litauen.
  • Buyback Garantie, die aber nur 50%-80% abdeckt
  • Auto-Invest

Risiko = Rendite?

Der Anbieter gewährt zwar eine Buyback Garantie, allerdings deckt diese nur 50%-80% ab. Im Umkehrschluss ergibt sich dadurch allerdings die zweite Besonderheit: sehr hohe Zinsen mit bis zu 28% Rendite im C Rating.

Für jene, die mehr Sicherheit suchen, gibt es einen entkoppelten Provisioning Fund zum Erkaufen der Garantien. Die EMI Lizenz der Bank von Litauen schafft zusätzliches Vertrauen.

Investments

Die Investments in Kredite können wie gewohnt manuell getätigt werden oder über eine mächtige Auto-Invest Funktion.

In beiden Fällen werden von der Plattform vergebene Ratings (von A bis C) mitgeteilt und man erhält weitere ausführliche Details. Von demographischen Informationen zu Alter, Geschlecht und Wohnort werden teils das Einkommen, Bildungsstand, Lebenssituation und ähnliches zur Verfügung gestellt. Neben den manuellen Investments können darüber Auto-Investments konfiguriert werden.

Unsere Meinung

Unsere Meinung hinsichtlich der Plattform ist zwiegespalten. Die sehr hohen Zinsen, das detaillierte Targeting und der Aufbau des Anbieters sind in unseren Augen sehr interessant. Die 20€ Startguthaben* geben einen guten Anreiz zum Start.

Gegen die Plattform sprechen unserer Meinung nach die nicht vollkommene Buyback-Garantie, die Oberfläche des Anbieters und das recht zähe Investieren über den Auto-Investor. Außerdem wurden die ersten Kredite wurden nach Aktivierung erst spät vergeben und Geld liegt teilweise lange nicht-investiert auf dem Konto.

Besonders bei der SMS Verifizierung (die in jedem Schritt notwendig ist, also auch Konfiguration AutoInvest) gab es kleinere Aussetzer (keine SMS oder erst nach 30 Minuten zugestellt), der Support ist allerdings sehr hilfsbereit und gut.

Capital at risk beschreibt den Service gut

Fazit: Gute Plattform mit hoher Rendite und überschaubarem Risiko. Wir können folglich in allen Fällen an’s Herz legen, das Startkapital in Anspruch zu nehmen und sich selbst ein Bild zu machen. Zur Anmeldung!*


Schau dir auch andere Beiträge rund um’s Thema P2P Kredite an: https://verticalinvest.it/category/investieren/p2p/

Trage dich ein und verpasse keinen Artikel!

Sobald ein neuer Artikel auf dem Verticalinvest-Blog verfügbar ist, benachrichtigen wir dich. Bis bald!

Wir senden keinen Spam, versprochen! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar